• Finanzleasing

Finanzleasing bei Alphabet.

Wussten Sie, dass bei den meisten Verträgen mit Restwertrisiko mehr Risiko als Restwert übrig bleibt? Alphabet zeigt Ihnen von Anfang an ganz klar, was Sie von welcher Leasingvertragsart erwarten können. Gemeinsam mit Ihnen finden wir die für Ihr Unternehmen am besten geeignete Lösung für optimale Mobilität und Wirtschaftlichkeit.

Kilometervertrag:
Bei dieser Vertragsart handelt es sich in der Regel um die für Sie optimale Vertragsgestaltung. Sie vereinbaren mit Alphabet eine feste Laufzeit und Laufleistung und haben kein Vermarktungsrisiko am Vertragsende. Bei Fahrzeugrückgabe wird der aktuelle Kilometerstand abgelesen und es erfolgt eine Abrechnung der von der vereinbarten Laufleistung abweichenden Kilometer.

Restwertvertrag:
Bei dieser Vertragsart wird nur ein Teil der Investitionskosten für das Fahrzeug amortisiert. Nach Ablauf des Vertrages bleibt ein Restwert offen. Zur Deckung dieses Restwerts vereinbart Alphabet bei Abschluss eines Restwertvertrags ein Andienungsrecht Ihnen gegenüber. Für Sie bedeutet dies, dass Sie zum Kauf des Fahrzeugs – zum vereinbarten Restwert – verpflichtet sind.

Sale&Lease-Back-Vertrag:
Sie verkaufen Alphabet Fahrzeuge, die sich bereits in Ihrem Eigentum befinden, um sie anschließend wieder von Alphabet zu leasen. Dies bedeutet für Sie, dass das Fahrzeug nicht den Besitzer wechselt, sondern nur den Eigentümer. Alphabet entrichtet an Sie den Markt- oder Buchwert. Für die Nutzung der Fahrzeuge werden möglichst marktgerechte Leasingraten vereinbart. Bei Vertragsende verwertet Alphabet das Fahrzeug entsprechend der mit Ihnen getroffenen Regelung.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Broschüre:

Jetzt mehr erfahren