Women in front of BMW EV

Alphabet News

Erfolgreiches Jahr 2023 für Alphabet durch stetiges Wachstum in der E-Mobilität geprägt

Veröffentlicht am 2.4.2024
2023

- Leichtes Wachstum des Portfolios im Jahr 2023

- Starker Anstieg im Neugeschäft 

- 78% Wachstum bei batterieelektrischen Fahrzeugen (BEV)

- Hohe Kundennachfrage nach E-Mobilitätslösungen 

 

Salzburg, 02.04.2024 - Angesichts der herausfordernden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Jahr 2023, die von starker Inflation und schwankenden Marktbedingungen geprägt sind, hat sich Alphabet stabil behauptet und seinen Fahrzeugbestand leicht auf über 720.000 Fahrzeuge erhöht. Das Neugeschäft stieg um starke 16 % auf mehr als 203.000. Dies ist vor allem auf die BEVs zurückzuführen, die insgesamt um 78 % zulegten, was die starke Kundennachfrage nach Elektromobilität verdeutlicht. Mit der Ausweitung der geografischen Präsenz ist Alphabet über seine europäischen Wurzeln hinausgewachsen und hat umfassende Mobilitätsdienste in neue Märkte gebracht, darunter Mexiko im Jahr 2023 mit einem seiner OneNet-Partner. 

 

Anstieg der EV-Anpassung

Die Nachfrage nach alternativen Antrieben ist 2023 weiter gestiegen: Der Anteil teil- oder vollelektrischer Fahrzeuge (xEV) am Neugeschäft stieg im Vergleich zu 2022 um beachtliche 38%. Der Anteil von xEVs am Gesamtportfolio von Alphabet liegt nun bei fast 30 % und unterstreicht den strategischen Wandel hin zur Elektrifizierung der Kundenflotten. "Unsere Kunden fragen zunehmend vollelektrische Fahrzeuge nach - und jedes fünfte Fahrzeug im Neugeschäft war im vergangenen Jahr bereits ein BEV", sagt Markus Deusing, Chief Executive Officer (CEO) von Alphabet International. "Damit steigt natürlich auch die Nachfrage nach umfassenden Lösungen, zum Beispiel für das Laden der Fahrzeuge zu Hause oder am Arbeitsplatz. Unser Ziel ist es, unsere Kunden mit allem auszustatten, was sie für ihre Elektromobilität benötigen, um ein nahtloses und integriertes Erlebnis zu gewährleisten." 

 

Vorantreiben von Nachhaltigkeit und ESG-Zielen in der Wirtschaft

Insgesamt zeigt die Geschäftsentwicklung von Alphabet ein wachsendes Bewusstsein für emissionsarme Flotten. Bei diesem Wandel geht es nicht nur um die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, sondern er ist ein zentraler Bestandteil der Strategien von Unternehmen, um ihre Ziele in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) zu verwirklichen. Deusing betont: "Im Mittelpunkt unseres Engagements für Nachhaltigkeit stehen die Experten von Alphabet Fleet Emission Consulting und der Alphabet Carbon Manager. Mit diesen beiden Initiativen sind wir in der Lage, eine einzigartige Unterstützung bei der Beratung, dem Management, der Berichterstattung und schließlich der Reduzierung von Flottenemissionen zu bieten und unsere Kunden auf ihrem Weg zu Netto-Null zu begleiten." Dies ist nur ein Teil der umfassenden Nachhaltigkeitsbemühungen, die durch die ISO 14001-Zertifizierung und den im letzten Jahr erhaltenen EcoVadis Score noch verstärkt wurden. 

 

2024: Dynamik bei der Einführung elektrischer Flotten und kundenorientierter Innovationen

Der Start ins neue Jahr war bereits vielversprechend: In den ersten zwei Monaten waren 42 % der neuen Geschäftsverträge teil- oder vollelektrische Fahrzeuge. Das entspricht bis heute fast 100.000 BEVs aus dem Gesamtbestand. 2024 wird ein deutliches Wachstum des Neugeschäfts im Allgemeinen und bei Elektrofahrzeugen im Besonderen erwartet. Die Kunden sollen bei der Transformation konsequent unterstützt werden. 

Die zweite große Investition umfasst die weitere Digitalisierung von Prozessen und Kundenwerkzeugen wie das völlig neue 360 Fleet Portal, das sich nahtlos in diese Vision einfügt und Alphabets Engagement für Innovation und kundenorientierten Service repräsentiert. 

Chiara Cerny

Chiara Cerny

Marketing & PR

Verwandte Artikel und Dienstleistungen

kop

Ein inspirierendes Recap der e3+ in Tirol