Rekordjahr für Alphabet Deutschland

Alphabet hat 2014 sowohl das Neugeschäft als auch den Fahrzeugbestand im deutschen Markt kräftig ausgebaut: Mehr als 50.000 Neuverträge bedeuten einen Anstieg von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit hat Alphabet Deutschland deutlich stärker zugelegt als der deutsche Flottenmarkt insgesamt (+7,3 Prozent). Die Anzahl der Bestandsverträge ist um 6,4 Prozent auf über 133.000 Stück gestiegen. „Wir haben in einem wachstumsstarken Flottenmarkt überdurchschnittlich zugelegt und damit die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fortgesetzt. Das zeigt, dass wir mit unseren innovativen Produkten und umfassenden Serviceleistungen die richtigen Weichen gestellt haben“, so Ursula Wingfield, Vorsitzende der Geschäftsführung von Alphabet Deutschland. „Unsere Kunden schätzen persönliche Beratung, maßgeschneiderte Lösungen und hohe Servicequalität – das alles bekommen sie bei uns.“


AlphaCity Corporate Carsharing

Für jeden das passende Modell

Ein weiterer Erfolgsfaktor ist die konsequente Mehrmarken-Strategie. Alphabet Kunden erhalten immer die für die Anforderungen ihres Unternehmens passenden Fahrzeuge – unabhängig von Marke, Modell und Antriebskonzept. Elektrofahrzeuge und Plug-in-Hybride sind ebenso erhältlich wie Light Commercial Vehicles (LCV). Neben den rund 72.000 Fahrzeugen der Marken BMW und MINI hat Alphabet über 61.000 Fahrzeuge anderer Hersteller im Bestand, das ist ein Anteil von 46,2 Prozent. Hiervon machen Fahrzeuge der Marken VW, Ford und Opel mit insgesamt rund 66 Prozent den größten Bestandsanteil aus.

Auch länderübergreifend der ideale Partner

Nicht nur für Deutschland kann Alphabet positive Zahlen vermelden. Auch länderübergreifend war das Geschäftsjahr 2014 sehr erfolgreich. Alphabet International steigerte die Anzahl der Neuverträge um 8,4 Prozent und legte damit ebenfalls deutlich stärker zu als der Gesamtmarkt (+5,7 Prozent). Ende 2014 nutzten weltweit mehr als 55.000 Kunden über 555.000 Fahrzeuge. Alphabet bietet seine Produkte und Serviceleistungen in insgesamt 18 Ländern an und ist damit der ideale Partner für Unternehmen mit länderübergreifenden Flotten.

Trendsetter im Flottenmarkt

Mit wegweisenden Produkten wie dem Corporate Carsharing AlphaCity, der umfassenden eMobility-Lösung AlphaElectric oder der Service-App AlphaGuide setzt Alphabet bereits Trends im Flottenmarkt. Für das laufende Geschäftsjahr stehen die Themen Vernetzung und intermodale Mobilität ganz oben auf der Agenda. „Wir möchten 2015 an unsere Erfolge anknüpfen und unseren Kunden innovative und nachhaltige Business-Mobility-Lösungen liefern. So bieten wir seit kurzem den BMW i3 mit AlphaCity Funktion an. Außerdem arbeiten wir an Mobilitätsangeboten, die weit über die Nutzung von Dienstwagen hinausgehen. Gerade entwickeln wir beispielsweise unseren neuen AlphaGuide. Mit dieser Service-App werden wir die Nutzer umfassend entlang ihrer Mobilitätsbedürfnisse – nicht nur beim Fahrzeug selbst – unterstützen“, so Ursula Wingfield.