Weiter zum Hauptinhalt

#mobilityhero Heidelberger Druckmaschinen AG

Die Heidelberger Druckmaschinen AG vertraut auf das Alphabet Schadenmanagement
 

Unfälle und Fahrzeugschäden lassen sich insbesondere bei Vielfahrern kaum vermeiden und gehören zum Alltag in jeder Flotte. Die anschließende Schadenabwicklung bringt für Fuhrparkverantwortliche und Fahrer Unannehmlichkeiten mit sich – administrative Aufwände, Fahrzeugausfall und Kosten für die Reparatur. Damit die Folgen eines Unfalls Unternehmen so gering wie möglich belasten, gibt es bei Alphabet für das Schadenmanagement professionelle Komplettlösungen mit umfassenden Serviceleistungen und kompetenter persönlicher Betreuung. 

Heidelberger Druckmaschinen AG setzt deutschlandweit auf Alphabet

Die Heidelberger Druckmaschinen AG, Experte für den Bau von Offset- und Digitaldruckmaschinen und weltgrößter Anbieter für Komplettlösungen für die grafische Industrie, setzt nicht nur im Headquarter im badischen Wiesloch, sondern auch an allen weiteren deutschen Standorten auf das Schadenmanagement von Alphabet.„Dienstfahrzeuge haben bei uns sowohl die Servicetechniker, als auch Vertriebsmitarbeiter, leitende Angestellte und Gehaltsumwandler. Unsere Flotte umfasst daher verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Laufleistungen“, erklärt Oliver Schmitt, Gruppenleiter im Einkauf und unter anderem für die Beschaffung der rund 680 Firmenfahrzeuge bei der Heidelberger Druckmaschinen AG verantwortlich. Ein wesentlicher Grund, das Schadenmanagement außer Haus abwickeln zu lassen, ist für ihn die Zeitersparnis: „Im Schadenfall wendet sich der Fahrer direkt an die Alphabet 24-Stunden-Hotline. Alles Weitere – die lückenlose Mobilität der Fahrer sowie die Beauftragung von Abschleppdienst, Reparaturpartnern und Sachverständigen – organisiert Alphabet. Der Fahrer erhält sofort und unkompliziert Hilfe. Wir müssen uns aktiv um nichts kümmern, sondern nehmen den Fall lediglich zur Akte.“ Auch die Koordination und Überwachung des gesamten Reparaturprozesses sowie die Abrechnung mit Versicherung, Leasingnehmer und Unfallgegner übernimmt der Business Mobility-Anbieter. „Wir profitieren dabei von der Fachkompetenz und dem Know-how unseres Partners. Wie beurteile ich den Schaden? Welche Werkstatt ist am besten geeignet? Wie fair ist der Kostenvoranschlag? Fragen wie diese können wir bei uns im Haus gar nicht präzise beantworten. Hier vertrauen wir auf die Expertise von Alphabet. Wir glauben, dass das Thema Schadenmanagement beim Leasinggeber am besten aufgehoben ist“, so Oliver Schmitt. Dank eines flächendeckenden Netzwerkes an Alphabet Partnerwerkstätten mit verhandelten Konditionen können notwendige Reparaturen schnell und zuverlässig ausgeführt werden. Durch die Einbindung und gezielte Steuerung von zertifizierten Unfallinstandsetzungsbetrieben werden Reparaturdauer und Reparaturkosten deutlich reduziert. 

Kostenloser Hol- und Bringservice, Reporting-Tools, Controlling von Schadenfällen

Der kostenlose Hol- und Bringservice und die sofortige Bereitstellung eines Ersatzfahrzeugs sorgen dafür, dass der Fahrer auch im Schadenfall stets mobil bleibt. 
Damit Kunden einfach den Überblick behalten, erleichtern Online-Reporting-Tools das Monitoring und Controlling von Schadenfällen – egal, ob es sich um Einzelfälle oder die Übersicht der Gesamtschäden handelt. Das Schadenreporting erlaubt zudem umfassende Analysemöglichkeiten und bildet zusammen mit einer detaillierten Fuhrparkanalyse die Basis für das Risk-Management von Alphabet.

Präventive Maßnahmen zur Unfallvermeidung

Durch präventive Maßnahmen, die gemeinsam mit Alphabet Consultants erarbeitet werden, können Fuhrparkverantwortliche die Schadenquote in ihrer Flotte reduzieren. Als Präventivmaßnahmen zur Unfallvermeidung können je nach Fuhrpark zum Beispiel Änderungen in der Car Policy, Maßnahmen zur Fahrersensibilisierung, Anreizsysteme mit Bonus-Malus-Regelungen oder Fahrertrainings dienen. „Wir haben bereits erste positive Erfahrungen mit der Durchführung von Öko-Fahrtrainings gemacht und glauben, dadurch eine vorausschauende Fahrweise fördern zu können“, sagt Oliver Schmitt. Es gibt deshalb Überlegungen, Trainings dieser Art, wie sie auch Alphabet anbietet, künftig regelmäßig abzuhalten.
Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat sich in den vergangenen Jahren immer wieder intensiv mit dem Thema Schadenmanagement auseinandergesetzt. Dazu gehörte auch die Suche nach alternativen Lösungen am Markt. „Aber letztendlich sind wir zu dem Schluss gekommen, dass für uns das Alphabet Schadenmanagement hervorragend funktioniert. Hier bekommen wir eine schnelle, effektive und unkomplizierte Schadenabwicklung aus einer Hand.“

Carsten Niemeyer, Sascha Heller, Insurance Consultants , E-Mail: consulting@alphabet.de
Carsten Niemeyer, Sascha Heller, Insurance Consultants , E-Mail: consulting@alphabet.de