AlphaCity macht immer mehr Kunden mobil

Über 1,2 Millionen gefahrene Kilometer beweisen: AlphaCity, das Corporate CarSharing auf Leasing-Basis von Alphabet, ist auch 2013 weiter auf der Überholspur. Die Firmenfahrzeuge, die von registrierten Mitarbeitern bei Bedarf beruflich und privat genutzt werden können, machen Unternehmen noch flexibler. Viele Firmen ließen sich 2013 von den zahlreichen Vorteilen überzeugen und stellen nun ihren Beschäftigten das Angebot zur Verfügung.

Die ersten Neuerungen des Jahres gab es beim Technologiekonzern Infineon, der AlphaCity bereits seit 2012 in Neubiberg erfolgreich einsetzt. Seit Februar 2013 profitieren nun auch die Mitarbeiter in Regensburg von der Lösung. In den nächsten Monaten folgten zahlreiche Neukunden, zu denen auch der Arzneimittelhersteller Hexal gehört. Im Juli führte das Unternehmen AlphaCity am Standort Holzkirchen bei München ein. Mitarbeiter ohne eigenen Dienstwagen haben nun eine Alternative zu Taxi und Mietwagen und sind dadurch mobiler und flexibler. Auch Kreuzfahrtanbieter AIDA nutzt diese Möglichkeit seit August. An dem Standort Rostock stehen den Mitarbeitern fünf Fahrzeuge zur Verfügung. Noch wirtschaftlicher und umweltfreundlicher wird die AIDA Flotte 2014: Dann ergänzen zwei BMW i3 den Fuhrpark.


Monika Griefahn (Direktorin für Umwelt und Gesellschaft, AIDA) und Ronny Lorenz (Leiter Geschäftsstelle Berlin, Alphabet) bei der Übergabe in Rostock