Alphabet ist Partner des ersten touristischen E-Carsharings in Deutschland

Business-Mobility-Anbieter liefert 25 BMW i3 an die Hochschwarzwald Tourismus GmbH.

Hinterzarten/München, 03. Dezember 2014 – Alphabet unterstützt das erste touristische Elektro-Carsharing in Deutschland. Der Business-Mobility Anbieter liefert dazu in der Startphase 25 BMW i3 mit Carsharing-Technologie an die Hochschwarzwald Tourismus GmbH. Das haben die beiden Partner jetzt bei der Vorstellung des Projekts in Hinterzarten bekanntgegeben. Ab Frühjahr 2015 stehen die E-Fahrzeuge in zahlreichen Orten der Urlaubsregion Besuchern und Einheimischen zur Miete zur Verfügung. Inhaber einer Hochschwarzwald Card, der Inklusiv-Gästekarte der Tourismusregion, können die BMW i3 sogar bis zu drei Stunden am Tag kostenlos nutzen.

„Wir freuen uns, mit unseren Elektrofahrzeugen Teil des ersten E-Carsharings für Touristen in Deutschland zu sein. Die Kombination von Carsharing und eMobility ist ideal. Sie bringt Flexibilität für die Nutzer perfekt in Einklang mit der Nachhaltigkeit eines modernen Mobilitätskonzepts“, so Uwe Hildinger, Leiter Vertrieb und Marketing bei Alphabet. Dass die Wahl der Tourismusgesellschaft auf den BMW i3 fiel, ist für Christoph von Meyer, Leiter Direktvertrieb der BMW Group Deutschland, keine Überraschung: „Vor allem der nachhaltige Produktionsprozess, von der Entstehung der Karbonfaser bis zur Endmontage im Werk Leipzig macht den BMW i3 auch zu einem Vorreiter einer ressourcenschonenden Herstellung.“

Die Hochschwarzwald Tourismus GmbH engagiert sich bereits seit ihrer Gründung 2009 für die Förderung und Bereitstellung nachhaltiger Mobilitätsangebote. So rief sie 2011 ein flächendeckendes E-Bike-Netz samt Verleih- und Akku-Wechsel-Station ins Leben. Ein Jahr später schaffte die Tourismusgesellschaft im Rahmen einer Pilotphase die ersten 15 Elektrofahrzeuge an. Die daraus gewonnen Erfahrungen fließen nun in die Umsetzung des touristischen E-Carsharings ein. Dessen Gesamtkonzept umfasst neben den Elektrofahrzeugen von Alphabet auch die flächendeckende Versorgung mit Ladesäulen und wird mit Mitteln des baden-württembergischen Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz gefördert.

„Mit der Einführung unseres Elektro-Carsharings machen wir die Tourismusregion Hochschwarzwald noch attraktiver. Wir gewährleisten die individuelle Mobilität unserer Gäste und tragen dazu bei, den CO2-Ausstoß des motorisierten Individualverkehrs zu senken“, sagt Mag. Thorsten Rudolph, Geschäftsführer der Hochschwarzwald Tourismus GmbH. „Die BMW i3 von Alphabet ermöglichen den Urlaubern künftig besonders umweltfreundliche und entspannte Sightseeing-Touren rund um Schluchsee, Titisee und Feldberg.“


Touristen im Hochschwarzwald erkunden die Region künftig elektrisch und umweltbewusst – den ersten von 25 BMW i3 enthüllten die Partner nun bei der Projektvorstellung in Hinterzarten.
Auf dem Bild v.l.n.r. zu sehen: Christoph von Meyer, Leiter Direktvertrieb der BMW Group Deutschland; Uwe Hildinger, Leiter Vertrieb und Marketing bei Alphabet, Thorsten Rudolph, Geschäftsführer der Hochschwarzwald Tourismus GmbH (HTG), Stefan Wirbser, Aufsichtsratsvorsitzender der HTG und Alexander Bonde, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg