Weiter zum Hauptinhalt
Corinne Schaerli
Corinne Schärli
Marketing & Business Development Manager
Martin Erb
Managing Director
Gastautor
Fachexperten im Auftrag von Alphabet
Kenneth Aspin
Kenneth Aspin
Sales & Marketing Director
Alain Bahni
Alain Bahni
Operations Director
Verena Domnick
Supervisor Account Management

Kundenerwartung

Was erwartet der heutige Mobilitätskunde?

Sonja Hugelshofer, Area Manager

Zeiten ändern sich, und wir uns mit ihnen. Nach wie vor erwarten unsere Kunden zu Recht kompetentes und zuverlässiges Flottenmanagement. Doch die Rolle des Mobilitätsdienstleisters ist in den letzten Jahren gewachsen. Die Aufgaben sind komplexer geworden, die Ansprüche der Kunden vielseitiger.

Stand beim Thema Fahrzeugmanagement vor zehn Jahren meist der Kaufpreis alleine im Vordergrund, so diskutieren wir heute mit unseren Kunden über die Total Cost of Ownership (TCO). Diese fassen die gesamthaft anfallenden Kosten eines Fahrzeuges, respektive einer Fahrzeugflotte, zusammen und entscheiden somit über deren Rentabilität. Zu den wichtigsten Faktoren gehören Lebenszykluskosten, CO2-Werte und Treibstoffverbrauch. Klare administrative Abläufe, Kostentransparenz in allen Bereichen und Beratung für die Einsparung von Treibstoffkosten sind nur einige der Vorteile einer Zusammenarbeit mit einem kompetenten Partner. Während früher überwiegend Grossunternehmen die Vorteile des Outsourcings nutzten, entdecken heute auch kleinere und mittlere Unternehmen die Vorzüge einer solchen Auslagerung.

Leasingpartner – Serviceprovider – Mobilitätsanbieter

Die Kundenansprüche als solche haben sich nicht grundlegend verändert. Doch durch die zunehmende Reglementierung von politischen wie ökologischen Auflagen sind neue Voraussetzungen entstanden und folglich auch die Erwartungen an Mobilitätsdienstleister gestiegen. Die Fragen sind komplex. Themen wie FABI, Grenzgänger, Regelungen zu CO2-Emissionen usw., die früher nebenbei angesprochen wurden, sind heute wichtiger Bestandteil einer professionellen Beratung. Und natürlich stehen Nachhaltigkeit und moderne Mobilitätsformen wie Connected Car, Car-Sharing, Autonomes Fahren sowie Elektrofahrzeuge weiterhin im Fokus der Gespräche.

Vor allem international tätige Konzerne müssen vermehrt auf Umweltaspekte achten. Die Bedürfnisse und Auflagen sind von Land zu Land verschieden. Oft werden deshalb CO2-Grenzwerte in die Car Policy eingebaut, die im jeweiligen Land gelten oder es wird intern gar global eine einheitliche CO2-Obergrenze definiert. Auch sind alternative Antriebstechnologien wie Elektro, Hybrid oder Wasserstoff nicht überall gleich stark verbreitet wie beispielsweise in den skandinavischen Ländern. In der Schweiz ist zwar ein leicht zunehmender Trend zur Elektromobilität festzustellen. Ob auch hierzulande Anreize in Form von Gratis Ladestationen, Benützung der Busspur oder privilegierte Parkplätze diese Entwicklung beschleunigen könnten, lässt sich nur schwer abschätzen.

Flottenmanagement im stetigen Wandel

Wer Schritt halten will, braucht Anpassungsfähigkeit. Komplexe Themen wie die Nachhaltigkeit oder die Nachfrage nach ganzheitlichen Mobilitätslösungen stehen auch weiterhin im Interesse der Gesellschaft. Wir setzen deshalb unseren Fokus auf eine kompetente und zuverlässige Beratung sowie ein problemloses Fahrzeugmanagement mit all unseren Serviceleistungen. Dazu gehört selbstverständlich auch das Angebot von übersichtlichen, angepassten Lösungen und Produkten, die unseren Kunden eine hohe Flexibilität garantieren.