Weiter zum Hauptinhalt

EL-Motion 2015: Alphabet feiert Österreich-Premiere des BMW i3 mit AlphaCity

Alphabet stellt auf der EL-MOTION 2015 eine intelligente Kombination von Elektromobilität mit Carsharing vor und feiert mit dem BMW i3 mit AlphaCity eine Österreich-Premiere.

EL-MOTION, der österreichische Fachkongress zum Thema Elektromobilität, ging am 28./29. Jänner 2015 erfolgreich in die fünfte Runde. Zahlreiche Fachvorträge und eine begleitende Ausstellung boten den mehr als 230 Teilnehmern Gelegenheit, sich über den aktuellen Stand der Technik zu informieren und themenspezifisch miteinander zu vernetzen.
In seiner Keynote sprach der Zukunftsforscher Lars Thomsen von einem bevorstehenden „Tipping Point“, der für die Elektromobilität den Durchbruch von einem Trend zum Massenmarkt bedeutet. Alphabet hat diesen Trend frühzeitig erkannt und mit dem Produkt „AlphaElectric“ in das Angebot einer ganzheitlichen Lösung für Elektromobilität in Firmenfuhrparks investiert.

Matthias Groher (BEM), Franz Müllner und Michael-Viktor Fischer (SMATRICS) [v.l.n.r.] bei der Podiumsdiskussion zu Elektromobiltät und Ladesäuleninfrastruktur.
Matthias Groher (BEM), Franz Müllner und Michael-Viktor Fischer (SMATRICS) [v.l.n.r.] bei der Podiumsdiskussion zu Elektromobiltät und Ladesäuleninfrastruktur.

Franz Müllner, Leiter Vertrieb Alphabet, beschrieb in seinem Fachvortrag, wie der Einstieg in die Elektromobilität in drei Schritten gelingt. Als Leasingpartner bietet Alphabet einen risikolosen Zugang zu Elektromobilität bei planbaren und – im Vergleich zu Verbrennungsmotoren - niedrigen Betriebskosten. Kunden profitieren zudem von Sonderkonditionen und öffentlicher Förderung.

Franz Müllner unterstreicht die Vorteile einer Kombination von Elektrofahrzeugen mit Carsharing in seinem Fachvortrag „AlphaElectric & AlphaCity – die neue Form der Unternehmensmobilität“.
Franz Müllner unterstreicht die Vorteile einer Kombination von Elektrofahrzeugen mit Carsharing in seinem Fachvortrag „AlphaElectric & AlphaCity – die neue Form der Unternehmensmobilität“.

Doch nicht nur die Wahl des passenden Antriebkonzeptes, sondern auch die intelligente Steuerung des Fuhrparks – möglich durch die neueste Carsharing Technologie – führt zu einem nachhaltigen Einsatz von Ressourcen. Alphabet hat mit „AlphaCity“ ein integriertes System entwickelt, das die Probleme heutiger Poolfahrzeuge löst und eine durchgängig schlüssellose Nutzung ermöglicht.

Ein Highlight der Veranstaltung war die Österreich-Premiere des BMW i3 mit AlphaCity, der die Vorteile aus der Kombination beider Konzepte veranschaulichte. Viele Teilnehmer nahmen die Chance wahr, dieses zukunftsweisende Mobilitätsangebot aus nächster Nähe zu betrachten und sich zur Umsetzung im eigenen Fuhrpark beraten zu lassen.

Österreich-Premiere für den BMW i3 mit AlphaCity. Zahlreiche Teilnehmer der EL-MOTION überzeugen sich von diesem innovativen Mobilitätskonzept aus nächster Nähe.
Österreich-Premiere für den BMW i3 mit AlphaCity. Zahlreiche Teilnehmer der EL-MOTION überzeugen sich von diesem innovativen Mobilitätskonzept aus nächster Nähe.

Der Clou bei AlphaCity: Durch die Freigabe für private Nutzung können Mitarbeiter ein Fahrzeug auch in der Freizeit (z.B. am Wochenende) zu Vorzugskonditionen nutzen. Eine klassische Win-Win Situation für Arbeitnehmer und Arbeitgeber mit Blick auf Mitarbeiter-Motivation und Senkung der Mobilitätskosten im Unternehmen.

Stephan Klier, Geschäftsführer Alphabet, fasst die zweitägige Veranstaltung zusammen: „Die EL-MOTION 2015 bietet den optimalen Rahmen, das Thema Elektromobilität weiter voranzutreiben. Als Leasingunternehmen freuen wir uns, mit AlphaElectric und AlphaCity attraktive Angebote für intelligente Unternehmensmobilität von morgen heute schon anbieten zu können. Denn die Frage ist nicht, ob Elektromobilität kommt, sondern wann Sie damit anfangen.“